GABA
 
Englische Version Französische Version;
 

γ-Aminobuttersäure, C4H9NO2, MG 103,1 g/mol.

GABA ist der wohl wichtigste inhibitorische Neurotransmitter des zentralen Nervensystems, der durch Bindung an die GABA-Rezeptoren des Gehirns die neuronale Erregung dämpft.

Physiologisch wird GABA aus Glutamat mittels Glutamat-Decarboxylase in Gegenwart von Pyridoxalphosphat gebildet. Somit wird aus dem auf das ZNS erregend wirkenden Glutamat direkt das inhibitorisch wirkende GABA gebildet. GABA kann mittels GABA-Transaminase wieder in Glutamat zurückgebildet werden.

GABA wirkt schlaffördernd. Die Wirkung kann durch etliche Medikamente beeinflußt werden, die ebenfalls an den GABA-Rezeptoren, insbesondere im Thalamus, binden. Insbesondere Benzodiazepine führen zu einer Wirkungsverstärkung.

Da GABA die Produktion von Wachstumshormonen (HGH) stimuliert, die Alterungsprozesse verlangsamen sollen, wird es auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Benutzerdefinierte Suche

Letztes Update dieser Seite: 11.05.2010 - IMPRESSUM - FAQ