Hyoscyamin
 
 
 

Daturin, Tropyltropat, Duboisin. C17H23NO3, MG 289,4. Nur das optisch und biologisch aktive Alkaloid (S)-Hyoscyamin kommt in Nachtschattgewächsen vor und findet medizinische Verwendung als Spasmolytikum, Mydriatikum und Anti-Parkinson-Mittel sowie als Antidot bei Vergiftungen mit Phosphor- oder Thiophosphorsäureestern (z.B. Insektizide, Pestizide). Es racemisiert jedoch leicht zum biologisch inaktiven (R)-Hyoscyamin. Das Gemisch der beiden chiralen Isomeren, (R,S)-Hyoscyamin, ist besser bekannt unter der Bezeichnung Atropin.

Benutzerdefinierte Suche

 

 

 

Letztes Update dieser Seite: 24.06.2010 - IMPRESSUM - FAQ